Regim


24.10.2016 Version 3.4 jetzt bereit zum Download!

Was ist Regim?

Regim ist mein Werkzeug, das die Verarbeitung von astronomischen Aufnahmen erleichtert. Im Mittelpunkt der Überlegungen standen dabei Aufnahmen, die mit digitalen Spiegelreflexkameras (DSLRs) und CCD-Kameras gewonnen wurden.

Regim ist nicht als Ersatz für komplexe Bildverarbeitungssysteme wie etwa Adobe Photoshop gedacht. Vielmehr stellt es eine Ergänzung zu diesen dar. Es vereinfacht Arbeitsschritte, die bei astronomischen Aufnahmen angewendet werden. Dies sind insbesondere die Kalibrierung der Rohbilder (Dark- und Flatfield-Korrektur), Deblooming sowie das Ausrichten der Einzelbilder zueinander, aber auch das Kombinieren von einzelnen Farbkanälen zu einem RGB-Bild.

Die Installation und Benutzung erfolgt auf eigene Gefahr.

Regim ist frei verfügbar und darf in unveränderter Form frei verwendet werden. Es steckt jedoch sehr viel Arbeit in dem Programm. Wer das Programm nützlich findet und regelmässig anwendet, der sei hiermit ermuntert sich mit einer kleinen Spende nach eigenem Ermessen (z.B. 10 Euro) an den Kosten zu beteiligen. Sie können das hier über PayPal tun, oder fragen Sie per nach meiner Bankverbindung.


Über Rückmeldungen würde ich mich natürlich ebenfalls freuen.


Diskussionsgruppe

Es existiert auch eine Yahoo Diskussionsgruppe zu Regim: http://de.groups.yahoo.com/group/regim_astro/

Unterstützte Dateiformate:

  • Unkomprimierte Tiff-RGB und Tiff-Graustufen-Dateien mit 8 oder 16 Bit pro Kanal.
  • FITS-Dateien (Graustufen, RGB, RAW)
  • Kamera RAW-Dateien
  • JPG-Dateien

Für das Einlesen von RAW Dateien verwendet Regim standardmäßig jrawio (http://jrawio.rawdarkroom.org).
Alternativ kann DCRaw (http://www.cybercom.net/~dcoffin/dcraw/) verwendet werden.
Fabrizio Giudici (jrawio) und Dave Coffin (DCRaw) sei hiermit herzlich gedankt.

Installationsvoraussetzungen:

Regim ist vollständig in Java geschrieben und sollte daher auf jeder Plattform lauffähig sein, für die eine Java Laufzeitumgebung (JRE) Version 1.8.0 oder höher zur Verfügung steht. Getestet wurde unter WinXP, Windows 7, Windows 10 und Suse Linux 13.1 mit JRE 1.8. Pfadeinstellungen (PATH) zur JRE müssen ebenso gesetzt sein wie die Klassenpfadeinstellungen (CLASSPATH) zu den Laufzeitbibliotheken.

Bei der Verarbeitung grosser Bilder liebt Regim Speicher in rauhen Mengen. Der Hauptspeicher sollte daher nicht zu knapp bemessen sein. Mindestens sollten 1 GB zur Verfügung stehen. 4 GB oder mehr sind dringend zu empfehlen.

Installation und Start

Entpacken Sie die Datei regim.zip auf Ihre Festplatte. Im Verzeichnis regim finden Sie eine Datei regim.cmd (für Windows), und eine Datei regim.sh (für Linux und Mac OS). Rufen Sie aus diesem Verzeichnis die jeweilige Datei für Ihr Betriebssystem auf.
Lesen Sie bitte auch die Dokumentation, die hier ebenfalls zum Download bereit steht.
Hinweis: Beachten Sie, dass auf Ihrem Computer eine Java-Laufzeitumgebung Version 1.8.0 oder höher installiert sein muss. Ist dies nicht der Fall, so können Sie diese unter http://www.java.com/de/download/manual.jsp herunterladen. Die Verwendung von OpenJDK kann ich derzeit nicht empfehlen.
Wichtig für Benutzer von 64bit-Windows Systemen: Wenn Sie mit Firefox versuchen die Java-Laufzeitumgebung von obiger Seite herunterzuladen bekommen Sie im Moment anscheinend automatisch die 32bit-Version. Daher ist es ratsam den InternetExplorer zu verwenden, um die 64bit-Version der Java- Laufzeitumgebung herunterzuladen.

Hinweis zur vorliegenden Version

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:
  • Funktion zum Skalieren von Masterdarks
  • Repair defects geht jetzt auch für RAW color files
  • Debayering-Funktion beschleunigt
  • Funktion zum Spiegeln eines Bildes in X-Richtung
  • Anzeige das Schwarz-/Weißpunkt Wertes oberhalb der ScreenStrech-Scrollbalken zugefügt
  • Fehler beim Lesen von SW Fits mit Wertebereich zwischen 0 und 1 behoben
  • Umstellung auf Java 8
  • Beim Lesen komprimierter TIFFs wird nun eine Warnung ausgegeben.

Download

Diese Version darf in unveränderter Form frei verwendet und auch weitergegeben werden.
Download von regim.zip (952 KB) - dem Programm.
Download von regim.pdf (2 MB) - der deutschen Dokumentation.
Download von regim_eng.pdf (2 MB) - der englischen Dokumentation.

Unterstützen Sie die Entwicklung von Regim


Historie

12.11.2015 Version 3.3.1

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:
  • Überflüssige Einschränkung, daß mindestens ein Dark beim Preprocessing vorhanden sein muß, entfernt.

08.11.2015 Version 3.3

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:
  • Es ist nun auch die Ausrichtung auf einen Kometen/Asteroiden möglich.
  • Eine Batchkonvertierung von JPG nach FITS ist nun möglich.
  • Kleinere Fehler wurden behoben.

02.01.2015 Version 3.2

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:
  • Die Größe des Bildfeldes (FOV) beim Platesolving und der Farbkalibrierung kann nun aus dem FITS-Header ermittelt werden, sofern dieser die notwendigen Daten enthät.
  • Sternkatalogdaten für das Platesolving und die Farbkalibrierung können nun neben NOFS auch von VIZIER bezogen werden. Dies ist deutlich schneller und auch zuverlässiger.
  • Die Funktion zum entfernen von Gradienten, die bisher recht langsam war, wurde erheblich beschleunigt.

22.05.2014 Version 3.1

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:
  • Die Autostretch-Funktion kann nun direkt beim Laden eines Bildes aktiviert werden.
  • Im Preprocessing gibt es nun zusätzlich einen separaten Verarbeitungsschritt zur Normalisierung von Bildern.
  • Platesolving und Farbkalibrierung können nun auch Koordinaten aus dem FITS-Header übernehmen.
  • Das Fotometrie-Modul wertet nun auch WCS-Informationen im FITS-Header aus.
  • Apertur, Lücke und Annulus im Fotometrie-Modul können nun auch manuell eingestellt werden.

22.04.2014 Version 3.0.1

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:
  • Eine Fehler der beim Öffnen einer Datei unter Java 1.8 auftrat, wurde behoben.

31.05.2013 Version 3.0

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:
  • Eine Feineinstellung für Schwarz- und Weißpunkt wurde implementiert.
  • Eine Batchkonvertierung zwischen verschiedenen Dateiformaten ist hinzugekommen.
  • DCRaw wird nun alternativ zu jrawio für das Einlesen von RAW-Dateien unterstützt. Die Anzahl der unterstützten Kameras ist dadurch erheblich grösser.
  • Ein Fotometriemodul für die Messung veränderlicher Sterne ist hinzugekommen.

20.02.2013 Version 2.9.1

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:
  • Ein Fehler beim Speichern von FITS-Files, die ursprünglich von einem anderen Programm im Float-Format gespeichert wurden, wurden behoben.

26.12.2012 Version 2.9

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:
  • Die manuelle B-V Farbkalibrierung wurde um ein Custom-Feld ergänzt.
  • Eine Funktion zum Invertieren von Bildern wurde implementiert.
  • Eine Funktion zur Erzeugung von Sternlisten wurde implementiert.
  • Informationen zu Kombination und Farbkalibrierung werden nun in den FITS-Header geschrieben.
  • Einige kleinere Fehler wurden behoben.
  • Die Dokumentation wurde entsprechend ergänzt.

18.12.2011 Version 2.8

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:
  • Die Unterstützung für Farb- und RAW-Fits Dateien ist hinzugekommen.
  • Die Funktion zum Debayern von RAW-Dateien wurde erweitert.
  • Einige kleinere Fehler wurden behoben.
  • Die Dokumentation wurde entsprechend ergänzt.

24.06.2011 Version 2.7

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:
  • Ein Funktion zum Platesolving ist hinzugekommen.
  • Ein Funktion zum Anzeigen des Fits-Headers ist hinzugekommen.
  • Es erfolgt nun eine Warnung, wenn beim Verlassen des Programms noch nicht gespeicherte Bilder offen sind.
  • Einige kleinere Fehler wurden behoben.
  • Die Dokumentation wurde entsprechend ergänzt.

22.01.2011 Version 2.6.2

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:
  • Ein Fehler bei der Verarbeitung von Nikon-Raws wurde behoben.

08.01.2011 Version 2.6.1

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:
  • Ein Fehler im Dialog bei den Funktionen Register Files und Register wurde behoben

27.12.2010 Version 2.6

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:
  • Es ist eine komplett neues Verfahren für Farbkalibrierung hinzugekommen. Dieses Verfahren führt über das Internet einen automatischen Abgleich der Sterne im Bild gegen einen Sternkatalog durch und kalibriert danach die Farben.
  • Einige kleinere Fehler wurden behoben.
  • Die Dokumentation wurde entsprechend ergänzt.

01.09.2010 Version 2.5.1

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:
  • DSLR RAW-Bilder können nun optional auf 16 Bit gestreckt werden.
  • Die Dokumentation wurde entsprechend ergänzt.

06.08.2010 Version 2.5

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:
  • Es können nun auch DSLR RAW-Bilder verarbeitet werden.
  • Eine Funktion zur Reparatur von Pixel-/Spaltendefekten bei monochromen CCDs wurde implementiert.
  • Die Dokumentation wurde entsprechend ergänzt.

05.02.2010 Version 2.4

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:
  • Es können nun auch JPG-Bilder geladen und gespeichert werden.
  • Die Funktion zur Umwandlung von RGB- in Graustufenbilder wurde um mehrere verschiedene Alternativen erweitert.
  • Eine Edit-Pixel-Funktion wurde implementiert.
  • Die Dokumentation wurde entsprechend ergänzt.

09.07.2009 Version 2.3

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:
  • Das NoLiGCRA-Verfahren zur nichtlinearen Histogrammstreckung von RGB-Bildern ohne Farbverschiebung wurde implementiert.
  • Eine neue Funktion zur Umwandlung von RGB- in Graustufenbilder wurde implementiert.
  • Im Preprocessing gibt es jetzt vor der Kombination noch eine Kontrollfunktion, um die Einzelbilder noch einmal zu begutachten.
  • Die Dokumentation wurde entsprechend ergänzt.

20.03.2009 Version 2.2

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:
  • Bei der Farbkalibrierung ist es nun möglich bis zu fünf Sterne für die Kalibrierung zu verwenden.
  • Im Preprocessing wurde ein Fehler behoben, der zum Abbruch führte, wenn der Pfadname der Dateien Leerzeichen enthielt.
  • Die Dokumentation wurde entsprechend ergänzt.

24.09.2008 Version 2.1.1

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:
  • Im Preprocessing wird nun verhindert, daß versehentlich versucht wird TIFF-Bilder zu debloomen. Dies führte u.U. dazu, daß das Preprocessing mit einem Fehler abbrach.

19.09.2008 Version 2.1

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:
  • Das komplette Preprocessing, also Kalibrierung (Dark und Flat), Deblooming, Ausrichten und Kombination, der Bilder kann nun in einem einzigen Durchlauf ohne weiteren Eingriff erfolgen. Dies vereinfacht die Handhabung dieser Bearbeitungsschritte erheblich. Hierzu wurde ein neuer Dialog eingeführt.
  • Bei der Funktion zur Farbkalibrierung am Stern kann nun ein Radius für die Sternerkennung angegeben werden. Damit gelingt eine bessere Anpassung an das Sampling (Bogensekunden pro Pixel) der Bilder.
  • Die Dokumentation wurde restrukturiert und ergänzt.

08.06.2008 Version 2.0

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:
  • Eine Funktion zur Farbkalibrierung anhand des Farbindex (B-V) von Sternen steht nun zur Verfügung.
  • Die Funktion zur Ausrichtung (Registrierung) von Bildern wurde um einen neuen Parameter Radius ergänzt. Damit gelingt eine bessere Anpassung an das Sampling (Bogensekunden pro Pixel) der Bilder.
  • Die Dokumentation wurde restrukturiert und ergänzt.

08.01.2008 Version 1.9

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:
  • Interne optimierungen für bessere Geschwindigkeit insbesondere auf Mehrprozessorsystemen wie z.B. Core 2 Duo oder Core 2 Quad.
  • Die Anzahl der CPUs ist jetzt konfigurierbar.
  • Einige kleinere Fehler wurden behoben.
  • Die Dokumentation wurde entsprechend ergänzt.

14.10.2007 Version 1.8

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:
  • Ein Funktion zur Normalisierung (Angleichung) des Himmelshintergrundes.
  • Als neue Kombinationsmethode steht nun auch die Maximum-Kombination zur Verfügung.
  • Kleinere Änderungen an der Benutzeroberfläche.
  • Die Dokumentation wurde entsprechend ergänzt.

03.07.2007 Version 1.7

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:
  • Ein Funktion zum Addieren/Subtrahieren von Offsets wurde implementiert.
  • Als neue Kombinationsmethode steht nun auch die SD-Mask-Kombination zur Verfügung.
  • Eine Funktion zur Beseitigung von Gradienten wurde implementiert.
  • Eine Auto-Stretch Funktion für die Visualisierungseinstellungen wurde implementiert.
  • Die Sigma-Kombination arbeitet nun mit zwei Durchläufen und erzielt damit deutlich bessere Ergebnisse.
  • Die Dokumentation wurde entsprechend ergänzt.

28.04.2007 Version 1.6.1

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:
  • Ein Fehler in der Transformationsroutine wurde beseitigt. Dieser konnte u.U. zu einem breiten schwarzen Abschnitt am unteren Bildrand führen.

17.02.2007 Version 1.6.0

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:
  • Zu jedem Bildfenster kann nun ein Histogrammfenster angezeigt werden.
  • Die Visualisierungseinstellung (Schwarz- und Weisspunkt) kann nun für alle offenen Bilder angeglichen werden.
  • Eine Blinkfunktion wurde hinzugefügt. Damit lassen sich beliebig viele Bilder gegeneinander blinken.

04.11.2006 Version 1.5.0

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:
  • Jedes Bildfenster hat nun eine Statusleiste bekommen. Dort werden Informationen zum Bild angezeigt.
  • Es wurden einige interne Veränderungen vorgenommen, die die Performance bei vielen Funktionen auf Mehrprozessormaschinen (z.B. Dual-Core) deutlich verbessern.

12.10.2006 Version 1.4.1

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:
  • Ein Fehler in der Registrierungsroutine wurde beseitigt. Dieser konnte in ungünstigen Fällen unnötigerweise zum Abbruch der Registrierung führen.

28.09.2006 Version 1.4.0

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:
  • Das Programm wurde um eine Debloomingfunktion erweitert. Damit ist es möglich Bloomingspikes an hellen Sternen zu entfernen, die bei der Verwendung einer CCD-Kamera ohne Antibloomingfunktion entstehen (z.B. viele Kameras mit Kodak-Chips).
  • Die Registrierungsfunktion kann nun die Bilder vor dem Ausrichten automatisch alle auf die doppelte Größe bringen. Dadurch ist eine noch genauere Ausrichtung möglich. Ferner kann beim späteren Kombinieren der Bilder eine gewisse Auflösungsverbesserung erzielt werden, wenn die Bilder bei der Aufnahem jeweils geringfügig gegeneinander versetzt wurden (drizzling bzw. dithering).
  • Die Funktion zum Verdoppeln der Bildgröße wurde auch ins Edit-Menü aufgenommen.
  • Die Menüpunkte für die Combine-Funktionen wurden nun in ein eigenes Menü ausgelagert..
  • Die Dokumentation wurde entsprechend ergänzt.

01.06.2006 Version 1.3.0

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:
  • Die Genauigkeit des Registrierungsalgorithmus für das Ausrichten von Deep-Sky Bildern wurde verbessert. Hierzu wurde im Registrierungsdialog ein neuer Parameter (Star max. brightness) eigeführt. Hierdurch können Sterne, die gesättigt sind oder gar Blooming aufweisen, aus der Passmustersuche ausgeschlossen werden. Diese Sterne könnten sonst das Ergebnis verfälschen.
  • Die Dokumentation wurde entsprechend ergänzt.

08.05.2006 Version 1.2.3

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:
  • Bei der Sigma Kombination von Dateien erscheint nun auch der Dialog mit den vorausgewählten Dateien und der Möglichkeit den Sigma-Wert zu verändern.
  • Regim merkt sich nun, wenn die Größe des Dateiauswahl-Dialoges verändert wurde.

07.03.2006 Version 1.2.2

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:
  • Es wurden zwei Fehler beim Öffnen von Tiff-Bildern, die auf einem Apple Macintosh erstellt wurden, behoben.

26.11.2005 Version 1.2.1

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:
  • Es steht nun eine Zoomfunktion zur Verfügung, um geöffnete Bilder in verschiedenen Zoomstufen zwischen 1:1 und 1:19 darstellen zu können.
  • Die Mnemonics für die Menüpunkte sind hinzugekommen.
  • Die wichtigsten Funktionen sind nun direkt über Funktionstasten aufrufbar.
  • Der Wertebereich für die Mindesthelligkeit von Sternen (Star min. brightness) im Registrierungsdialog wurde nach unten erweitert, um auch bei schwach belichteten Aufnahmen genügend Sterne für die Registrierung zu finden.
  • Einige kleinere Fehler wurden behoben.
  • Die Dokumentation wurde entsprechend ergänzt.

18.10.2005 Version 1.2.0

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:
  • Die Funktion Combine Channels zum Zusammensetzen von RGB-Bildern aus drei einzelnen Farbkanälen wurde implementiert.
  • Die Funktion Split Channels zum Aufspalten eines RGB-Bildes in drei Farbkanäle wurde implementiert.
  • Zwei Regler zum Einstellen des Schwarz- sowie des Weißpunktes wurden hinzugefügt.
  • Ein Fehler in der Funktion Save as splitted Fits wurde behoben.

25.08.2005 Version 1.1.1

Der Registrierungsdialog wurde vom Layout etwas verändert, so daß er auch bei vielen ausgewählten Dateien noch auf den Bildschirm passt.
Die bikubische Interpolation wurde erheblich beschleunigt (ca. Faktor 10). Dies macht sich beim Registrieren mit eingeschalteter Interpolation sehr positiv im Laufzeitverhalten bemerkbar.

03.08.2005 Version 1.1.0

Neu hinzugekommen ist die Möglichkeit Bilder nun auch mit einem Sigma-Ausschlussvervahren miteinanger zu kombinieren. Dies bringt deutlich bessere Ergebnisse als das Addieren, Mitteln oder Median-Kombination.
Es werden nun auch TIFF-Graustufenbilder unterstützt.
Ein Fehler bei der Behandlung von FITS-Headern wurde beseitigt.

06.05.2005 Version 1.0.0

Diese Version trägt erstmals keinen Zusatz beta mehr.
Es werden nun bei allen wesentlichen Funktionen auch FITS-Dateien unterstützt. Das Programm wurde hinsichtlich Speicherbedarf und Geschwindigkeit etwas optimiert. Im Registrierungsdialog sind einige Parameter weggefallen und einige neu hinzu gekommen. Insbesondere ist die bikubische Interpolation jetzt ein- und ausschaltbar.

13.02.2005 Version 0.9.0 beta

Die hier bereitgestellte Version ist eine Betaversion. Es wird mit Sicherheit noch an einigen Ecken und Kanten knirschen.
Der Algorithmus für das Registrieren von Bildern kommt nun auch mit verdrehten Bildern zurecht. Die Berechnung des zu registrierenden Bildes erfolgt subpixelgenau und benutzt eine bikubische Bourke Interpolation.